Fairtrade Max Havelaar

Fairtrade Max Havelaar

Über das Unternehmen

Fairtrade Max Havelaar, 1992 gegründet, ist eine gemeinnützige Stiftung mit Sitz in Zürich. Sie vergibt in der Schweiz das Fairtrade-Label für Produkte, die nach umfassenden sozialen und ökologischen Kriterien produziert und fair gehandelt werden. Derzeit sind hierzulande über 3000 Fairtrade-Produkte erhältlich. Ihr Verkauf ermöglicht höhere Einkommen und bessere Arbeitsbedingungen für Kleinbäuer:innen und Arbeiter:innen, die durch unfaire globale Handelspraktiken benachteiligt werden. Nebst der Zertifizierung bietet Fairtrade Max Havelaar eine Reihe von weiteren Dienstleistungen für Unternehmen in den Bereichen Nachhaltigkeit, Beschaffung und menschenrechtliche Sorgfaltsprüfung. Zusammen mit 24 weiteren nationalen Fairtrade-Organisationen sowie den drei Produzentennetzwerken aus Asien, Afrika und Südamerika ist Fairtrade Max Havelaar der Dachorganisation Fairtrade International angeschlossen. Diese legt u.a. die strengen Fairtrade-Standards bezüglich Anbau, Arbeiterrechte, Verarbeitung und Handel fest.

Unternehmensgrösse: 
Kleinbetrieb (10-49 MA)
Branche: 
Nachhaltigkeit, Entwicklungszusammenarbeit, Umwelt
Gesuchte Berufsfelder: 
Freiwilligenarbeit / Betreuung
Gesuchte Fachbereiche: 
Volkswirtschaftslehre, Innovationsmanagement / Entrepreneurship, Soziologie / Politik / Verwaltung, Umwelt / Bodenkultur / Land- und Forstwirtschaft, Energiewirtschaft, Kulturwissenschaften, Rechtswissenschaften, Medien / Kommunikation / Journalismus, Wirtschaft, Logistik / Einkauf / Produktion / Materialwirtschaft

FAQ: 

Was ist ein Youth Advisory Board?

Das Youth Advisory Board, abgekürzt YAB und zu Deutsch «Jugendbeirat», ist noch keine gesetzlich verankerte Institution auf Bundesebene.


In Deutschland ist bereits auf Bundesebene der Jugendbeirat eine Initiative des Staatsministeriums für Digitalisierung und hat sich zum Ziel gesetzt, Kindern und Jugendlichen verstärkt Gehör zu verschaffen und in wichtige bundespolitische Diskussionen einzubeziehen. Für mehr Infos, klicke Hier.


Diesen Pioniergeist wollen wir übernehmen und möchten nebst des Stiftungsrats ein YAB installieren, um der deiner Generation Gehör zu verschaffen. 


Das YAB ist für uns bei Fairtrade Max Havelaar Schweiz ein Beratungsgremium des Stiftungsrats, der Geschäftsleitung und für alle Fairtrade Max Havelaar Schweiz Mitarbeiter:innen (innere Stimme). Das YAB berät uns aus der Perspektive der Generation Z. Die Mitglieder des Jugendbeirats bekommen Unterstützung bei der Umsetzung eigener Projekte sowie fachliche Beratung für die weitere Entwicklung ihrer Ideen und Anliegen sowie Zugang zum Fairtrade Netzwerk. Das YAB hat ein eingeräumtes Recht von der Geschäftsleitung gehört zu werden. Das YAB übernimmt eine proaktive Rolle und bringt Vorschläge für relevante Themen aus der Sicht seiner Generation ein, die für Fairtrade Max Havelaar von Interesse sind.


Zusätzlich wird das YAB die Möglichkeit haben, sich als Botschafter:in für einen fairen Handel und nachhaltigen Konsum einzusetzen (äussere Stimme). Dafür darf das YAB sich einem selbst zu betreuenden Social Media Kanal zu Nutze machen.


Damit das YAB die innere und äussere Stimme fundiert einsetzen kann, wird ein Austausch in Form von Workshops mit Produzent:innen des Globalen Südens sowie mit Marktteilnehmern der Schweiz gepflegt (nährende Stimme).


Ansprechpartner: 

Dominik Grether 
Ansprechpartner Youth Advisory Board

Unternehmensstandorte

Adressen Informationen